Weiterbildungspolitik

Veröffentlichungen

Veröffentlichungen

Weiterbildung wird für die Beschäftigten immer wichtiger. Immer mehr entscheidet sie mit über Sicherheit des Arbeitsplatzes, über Einkommenserhalt und –verbesserung, berufliche und persönliche Entwicklungsmöglichkeiten, Qualität der Arbeit sowie Erwerbschancen bei Arbeitslosigkeit.

Fakt ist: Um die Leistungsfähigkeit der Weiterbildung in Deutschland ist es nicht gut bestellt. Wer sich weiterbilden will, stößt auf erhebliche Barrieren in Bezug auf Zeit, Finanzierung, Zugang, Transparenz, Qualität, Abschluss und Verwertbarkeit. Weiterbildung verschärft die soziale Selektion. Was die betriebliche Weiterbildung betrifft, liegt Deutschland im europäischen Vergleich im hinteren Drittel. Kein Wunder also, dass der DGB-Index „Gute Arbeit“ feststellt: Zwei Drittel der Beschäftigten sind der Ansicht, dass ihre Qualifizierungswünsche nicht berücksichtigt werden.

Das soll sich ändern. ver.di will mehr und bessere Weiterbildung für alle erreichen. Der Bereich Weiterbildungspolitik engagiert sich für ein neues solidarisches Weiterbildungssystem.

Wir setzen auf drei Wege:

  • Eine innovative betriebliche Weiterbildungspolitik
  • Mehr Tarifverträge und Betriebsvereinbarungen
  • Eine aktive staatliche Weiterbildungspolitik

Hierzu erstellen wir vielfältige, größtenteils kostenlos erhältliche Broschüren. Wir wünschen, dass sie hilfreich sind für die betriebliche und politische Arbeit unserer Kolleginnen und Kollegen sowie die vielen gesellschaftlichen Akteure in der Weiterbildung.