Arbeiten 4.0

Dialogprozess des BMAS "Arbeiten 4.0" - Wertewelten Arbeiten

Dialogprozess des BMAS "Arbeiten 4.0" - Wertewelten Arbeiten

Anlässlich der „Halbzeitkonferenz“ am 15. März 2016 zog das Bundesministerium für Arbeit und Soziales eine Zwischenbilanz im Dialogprozess „Arbeiten 4.0“, der im Frühjahr vergangenen Jahres gestartet ist. Dazu trafen sich über 650 Gäste, darunter Vertreterinnen und Vertreter der Sozialpartner, Verbände, Unternehmen, Wissenschaft und Politik im Kosmos in Berlin. Auf der Konferenz wurde die Studie „Wertewelten Arbeiten 4.0“ vorgestellt, die die Wünsche und Ansprüche von Erwerbspersonen in Deutschland an die Arbeitswelt von heute und morgen aufzeigt.

Zu Beginn des Dialogprozesses Arbeiten 4.0 im April 2015 hat Bundesministerin Andrea Nahles Verbände, Institutionen und Unternehmen eingeladen, sich am Diskurs zur Zukunft der Arbeitswelt zu beteiligen und zu den im Grünbuch formulierten Leitfragen Stellung zu nehmen.

Stellungnahme der ver.di kann abgerufen werden unter http://www.arbeitenviernull.de/dialogprozess/stellungnahmen/verdi.html

Der Dialog soll Ende 2016 mit einem Weißbuch Arbeiten 4.0 seinen Abschluss finden.

Studie „Wertewelten Arbeiten 4.0“ http://www.arbeitenviernull.de/mitmachen/wertewelten/studie-wertewelten.html

Online-Tool Wertewelten http://www.arbeitenviernull.de/mitmachen/wertewelten.html

Quelle: http://www.arbeitenviernull.de/aktuelles/meldungen/halbzeitkonferenz.html