Arbeiten 4.0

Arbeit in komplexen Systemen. Digital, vernetzt, human?!

Arbeit in komplexen Systemen. Digital, vernetzt, human?!

Das Institut Arbeit und Qualifikation (IAQ), Universität Duisburg-Essen, hat folgendes zum Thema „Lebensphasengerechte Teamorganisation in digitalisierten Arbeitssystemen“ von Anja GERLMAIER und Erich LATNIAK veröffentlicht.

Kurzfassung des Vortrags: Durch die zunehmende Digitalisierung gewinnen neue Formen elektronisch vernetzter Teamarbeit an Bedeutung. Bisher gibt es nur wenige, zum Teil widersprüchliche Erkenntnisse darüber, wie sich dies auf das Arbeitsvermögen der Beschäftigten auswirkt. In einer explorativen Analyse wird für digital vernetzte Teams in IT- und Entwicklungsbereichen untersucht, ob sich Unterschiede im Beanspruchungserleben, im Kompetenzeinsatz und in der Motivation der Beschäftigten ermitteln lassen, die nach unterschiedlichen Arbeits- und Lebensepisoden variieren. Die Ergebnisse deuten darauf hin, dass das genutzte Episoden-Konzept dazu beitragen kann, diese Unterschiede zu erklären. Aufbauend darauf lassen sich zielgruppenspezifische Handlungsmöglichkeiten für Führung und Personalentwicklung ableiten.

Mehr unter: http://www.iaq.uni-due.de/aktuell/veroeff/2016/gerlmaier_latniak.pdf