Publikationen

ESF geförderte Weiterbildung

ESF geförderte Weiterbildung im Rahmen der Sozialpartnerrichtlinie

Aufbau von Strukturen ver.di Aufbau von Strukturen

Im Rahmen des Programms „weiter bilden“ (auch unter dem Begriff Sozialpartnerrichtlinie bekannt) förderte das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) und der Europäische Sozialfonds (ESF) die betriebliche Weiterbildung mit 140 Mio. € im Zeitraum von 2009 bis 2014. Ziel des Programms war es, die Anpassungs- und Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen zu stärken und die Beschäftigten beim Erhalt ihrer Beschäftigungsfähigkeit zu unterstützen. Gefördert werden Rahmenbedingungen für betriebliche Weiterbildung und Weiterbildungsmaßnahmen in Betrieben.

Es wurden mehr als 200 eingereichte Projektvorhaben positiv bewertet. Über 90 Projektvorhaben - mit einem Gesamtvolumen von insgesamt über 80 Mio. € - kommen aus den ver.di Branchen Bildung und Wissenschaft, Handel, Kindertagesstätten, Gesundheit, Logistik, Öffentliche Verwaltung, Druck und Medien, Sicherheitsgewerbe, Telekommunikation und IT-Dienstleistungen. In etwa einem Drittel der Vorhaben ist ver.di direkt an der Umsetzung beteiligt.

Diese Projekte deckten das gesamte Spektrum an förderfähigen Maßnahmen ab. Herausgebildet haben sich dabei fünf Typen von Projektvorhaben:

  1. Projekte, deren Zielsetzung darin besteht, den Weiterbildungsbedarf in einer Branche systematisch zu erheben. Diese Projektvorhaben sind meist von einer kurzen Dauer von bis zu sechs Monaten. Es handelt sich hier häufig um Vorprojekte um im Anschluss Vorhaben die auf die Durchführung von Weiterbildungsmaßnahmen abzielen auf den Weg zu bringen.
  2. Projekte, die im Kern darauf abzielen, Weiterbildungsmaßnahmen durchzuführen. Meist wurde bei diesen Projekten im Vorfeld der Weiterbildungsbedarf erhoben.
  3. Projekte, deren Hauptanliegen die Etablierung einer systematischen Personalentwicklung ist. Umgesetzt werden hier verschiedene Instrumente der Personalentwicklung wie z.B. die Etablierung von Qualifizierungsgesprächen.
  4. Projekte, die das Thema betriebliche Weiterbildung stärker in Unternehmen verankern wollen, indem z.B. Weiterbildungsmentoren in den Betrieben ausgebildet werden oder Strukturen der Weiterbildungsberatung auf betrieblicher Ebene aufgebaut werden.
  5. Projekte, die den Vernetzungsgedanken in den Vordergrund rücken und den Aufbau von branchenspezifischen Weiterbildungsstrukturen in den Blick nehmen.

Die folgenden Bücher stellen zum einen den Aufbau von Strukturen für die Projekte dar und zum anderen zeigen sie ausgewählte Beispiele, wie die Projekte durchgeführt werden können.