Publikationen

Empfehlungen für nachhaltige Personalwirtschaft

Empfehlungen für nachhaltige Personalwirtschaft

Ziel einer langfristig orientierten Personalentwicklung ist, vorausschauend zukünftige Entwicklungen in den Blick zu nehmen und hierauf die Personalentwicklung auszurichten. Personalentwicklung ist dabei als ein Instrument des Personalmanagements aufzufassen und hat die Entwicklung der Kompetenzen der Beschäftigten aus betriebswirtschaftlicher Sicht zum Gegenstand. Personalentwicklung wird damit eine strategische Unternehmensaufgabe mit dem Ziel der gemeinsamen Betrachtung von Organisationsentwicklung und Personalentwicklung. Unter Organisationsentwicklung verstehen wir, Strukturen, Prozesse und Personen in Organisationen ganzheitlich zu betrachten und im Sinne der strategischen Ziele der Unternehmung sowie der Interessen der Beschäftigten zu verändern. Die mit dem aktuellen gesellschaftlichen und betrieblichen Wandel verbundenen neuen Arbeits- und Wissenskonzepte erfordern kontinuierliche Organisationsentwicklungsprozesse, die in der betrieblichen Bildungsarbeit unter zusätzlicher Einbeziehung der Personalentwicklung zusammengeführt werden.

Es geht nicht nur darum, ausreichend Qualifizierungsangebote vorzuhalten, Ressourcen für Weiterbildung bereitzustellen und anderes mehr. Es geht auch darum, den Stellenwert, den Qualifizierung im Betrieb hat, zu erhöhen. Qualifizierung ist nicht nur als Kostenfaktor und Qualifizierungszeiten sind nicht als unproduktive Arbeitszeiten aufzufassen sondern als produktive Zeiten, die die Innovationsfähigkeit des Betriebes erhöhen.

Erst in einer geringen Anzahl von Unternehmen hat sich jedoch die Erkenntnis durchgesetzt, dass eine langfristige Personalentwicklung für den langfristigen Erhalt des Unternehmens notwendig ist. Die Praxis betrieblicher Weiterbildung ist immer noch häufiger die Folge einer unstrukturierten Entwicklung und nicht das Ergebnis einer strategischen Planung. Die Auswahl der Inhalte der Weiterbildungsmaßnahmen sowie der Teilnehmerinnen und Teilnehmer erfolgt in der Praxis häufig nach zufälligen, nicht immer nachvollziehbaren Kriterien.

Wir wollen Betriebs- und Personalräte aktiv dabei unterstützen in ihren Betrieben eine betriebliche Personalentwicklung umzusetzen, die einerseits den Interessen der Beschäftigten dient und andererseits nicht im Widerspruch zu den langfristigen Interessen des Unternehmens steht.