Weiterbildungspolitik

ESF-Förderrichtlinie

ESF-Förderrichtlinie

ESF Illustration ver.di ESF Illustration

Newsletter Dezember 2016

Der neue Newsletter der Regiestelle des Programms „Fachkräfte sichern: weiter bilden und Gleichstellung fördern“ (Sozialpartnerrichtlinie) ist erschienen.
Abgerufen werden kann er auf der Seite http://www.initiative-fachkraefte-sichern.de/nachricht/newsletter-52016-erschienen.html oder direkt hier rechts unter Downloads.

 

„Initiative Fachkräfte sichern: weiter bilden und Gleichstellung fördern“ – neuer Förderaufruf startet!

Im Frühjahr 2015 wurde die ESF-Sonderrichtlinie "Initiative Fachkräfte sichern: weiter bilden und Gleichstellung fördern" als gemeinsames Förderprogramm von BMAS, BDA und DGB  erneut gestartet. Ziel des Programms ist es, die Sozialpartner und betrieblichen Akteure bei der Fachkräftesicherung und Anpassung an den demografischen Wandel zu unterstützen. Mittlerweile wurden zwei Förderrunden abgeschlossen, über 60 Projekte von ver.di wurden positiv votiert und sind zum Teil bereits gestartet.

Beantragt können Projekte bis zu einem Volumen von 2 Millionen €. Der dritte Förderaufruf wird am 2. November 2016 veröffentlicht.

Weitere Informationen finden sich auf der Homepage www.initiative-fachkraefte-sichern.de .

Wer sich bisherige Projekte anschauen möchte, kann dazu im Sekretariat Informationsbroschüren bestellen, die Leuchtturmprojekte exemplarisch beschreiben.

Gern sind wir Ansprechpartner für Beratung, bei der Unterstützung und Ideensammlung sowie Rückfragen zum ESF-Programm. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit.

Dr. Roman Jaich
Regiestelle ESF Programm weiter-bilden
030 / 69 56 - 28 30 (ver.di) und 030 / 4 17 49 86 - 41 (Regiestelle)
roman.jaich@verdi.de; jaich.roman@regiestelle-weiterbildung.de

Mechthild Bayer
Bereichsleiterin Weiterbildungspolitik - Grundsatz
ESF Programm weiter-bilden
030 / 69 56 - 28 34 Mobil 0160 / 97 22 95 50
Mechthild.bayer@verdi.de