Publikationen

Zum Umgang mit Report-Aufgaben der Kaufleute für Büromanagement

Zum Umgang mit Report-Aufgaben der Kaufleute für Büromanagement

Die Prüfungsvariante "Report" ist für viele Beteiligte in der Berufsausbildung, sowohl der Prüflinge wie auch der Prüfer*innen, noch immer ungewohnt und "sperrig". Sie bietet aber Chancen für eine duale Kompetenzprüfung. Für Prüflinge schafft die Report-Variante genügend Zeit, eigenständig die betrieblichen Fachaufgaben von der Planung bis zur Kontrolle durchzuführen und diese im Report selbst schriftlich und im anschließenden Prüfungsgespräch mündlich darzustellen. Sie ist somit Bewährungsprobe im Rahmen der betrieblichen Ausbildung. Zum Nachweis des selbständigen Arbeitens können die Report-Aufgaben als Bewerbung für eine spätere Übernahme in ein Beschäftigungsverhältnis fungieren sowie im späteren Berufsleben als Basis bei der Durchführung eigener Projekte.

Teaser, Publikationen, Prüfungswesen, Kaufleute, Büromanagement, Report-Aufgaben ver.di teaser_pub_pruef_kaufleute_bueromanagement_report-aufgaben

Mit der vorgelegten Broschüre hat Gaby Sikorski im Rahmen des ver.di-Projekts "Prüf mit!" eine Handlungshilfe erstellt, in der beispielhaft am Ausbildungsberuf "Kaufmann*frau für Büromanagement" der Umgang mit der Report-Variante praktisch dargestellt wird. Diese richtet sich an Prüfer*innen, um den Einstieg in die Report-Variante zu erläutern. Dabei werden alle Prüfungsphasen - von der Vorbereitung, der Durchführung sowie der Nachbereitung der Prüfung - einbezogen.

Die Broschüre stellt eine sinnvolle Ergänzung zu der ebenfalls bereits veröffentlichten Broschüre "Kaufmann*frau für Büromanagement. Prüfungsanforderungen und Konsequenzen für die Ausbildung" dar, die von Volker Denzau, Gerd Labusch und Maren Keup-Gottschalck erstellt wurde und das Thema systematisch untersucht und bildungspolitisch einordnet.