Themen

Duales Studium

Duales Studium

Duale Studiengänge sind nicht neu. In Form von Berufsakademien gibt es duale Studiengänge in Baden-Württemberg seit den 1970er Jahren. Mit ca. 95.000 dual Studierenden in 2014 in ca. 1.500 Studiengängen haben sie mittlerweile aber eine relevante Größenordnung erhalten.

Die Idee der inhaltlichen Verbindung von betrieblichen und hochschulischen Lernphasen liegt dualen Studiengängen zugrunde. Allerdings gibt auch Formate, die damit nichts zu tun haben, sondern eher an verpflichtenden Praktikumsphasen von drei Monaten der früheren Fachhochschulen erinnern.

Deshalb benötigen wir verbindliche Definitionen, damit ein an sich sinnvolles Lernformat nicht in Verruf gerät. Vielleicht noch wichtiger: Es braucht bundesweite Standards für den betrieblichen Teil des Studiums. Dies betrifft einerseits Qualitätsstandards, wie z. B. die Eignung der Ausbilder analog zur Berufsausbildung, und andererseits die Klärung des rechtlichen Status des Beschäftigten im Betrieb (Auszubildender oder „nur“ Praktikant).

Am 21. Juli verabschiedete der Hauptausschuss des Bundesinstituts für Berufsbildung eine Empfehlung zum Dualen Studium, in der einige der Forderungen zur Standardisierung der Qualität dualer Studiengänge beschrieben sind. Am 18. Juli wurde diese Empfehlung im Bundesanzeiger veröffentlicht.