Betriebliches Ausbildungspersonal

Lernortkooperationen berufliche Schulen - Betrieb

Webbasierter Workshop

Lernortkooperationen berufliche Schulen - Betrieb

Gemäß § 2 Abs. 2 Berufsbildungsgesetz wirken die Lernorte bei der Durchführung der Berufsaus-bildung zusammen. Das ist wichtig und notwendig, damit an den beiden Lernorten nicht isoliert Kompetenzen erworben werden, die nicht miteinander verzahnt sind. Die Praxis sieht jedoch nicht immer rosig aus. Das Spektrum reicht von einer systematischen Verzah-nung und Austausch bis zu einem vollständigen Fehlen jeglicher Kommunikation zwischen Betrieb und Berufsschule.

In unserem zweiten Workshop, den wir an das betriebliche Ausbilderpersonal adressieren, möchten wir daher Lernortkooperationen in den Fokus rücken und uns darüber austauschen, wie diese in der Praxis sattfinden und darüber diskutieren, wie Praxis perspektivisch aussehen könnte und sollte.

Unseren Austausch werden wir mit zwei Inputs beginnen, in denen zum einen aus betrieblicher Sicht die Wahrnehmung der Lernortkooperation dargestellt wird und zum anderen aus schulischer Sicht ein Blick auf das Thema erfolgt.

Freitag, 20. August 2021

15:00 bis 15:15 Uhr - Begrüßung und Einführung

  • Dr. Roman Jaich, Bereich Bildungspolitik
    ver.di - Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft, Berlin

15:15 bis 15:50 Uhr - Input und Rückfragen

  • N. N. (betriebliche*r Ausbilder*in)
  • N. N. (Akteur*in berufliche Schulen)

15:50 bis 16:00 Uhr - Pause

16:00 bis 16:55 Uhr - Austausch und Diskussion

16:55 bis 17:00 Uhr - Verabschiedung

Kontakt

Anmeldung

Die An­mel­dung zu un­se­rem web­ba­sier­ten Work­shop ist aus­schließ­lich elek­tro­nisch mög­lich. Da­zu bit­te ein­fach den Pfeil rechts ankli­cken und die An­mel­de­mas­ke aus­fül­len. Ei­ne Ein­gangs­be­stä­ti­gung wird im Nach­gang per E-Mail ver­schick­t.