Enquete-Kommission "Berufliche Bildung"

Enquete-Kommission: Beginn der "heißen" Phase

Enquete-Kommission: Beginn der "heißen" Phase

Die Arbeit in der Enquete-Kommission "Berufliche Bildung in der digitalen Arbeitswelt" geht in die "heiße" Phase. Die noch tagenden Projektgruppen befassen sich mit der Fertigstellung der Berichte, das Plenum diskutiert und erstellt den Abschlussbericht.

Jetzt gilt es und wird sich erweisen, inwieweit erzielte Kompromisse halten, Vereinbarungen getroffen werden können und der nächsten Bundesregierung ein sachliches und gutes Papier mit Handlungsempfehlungen für die berufliche Bildung (auch) in der digitalen Arbeitswelt an die Hand gegeben werden kann.

ver.di ist es wichtig, dass es gelingt die Gesundheits-, Sozial- und Erziehungsberufe mit den in der Projektgruppe 2 ausgehandelten Handlungsempfehlungen im Bericht prominent darzustellen. Es ist uns gelungen das Augenmerk auf diese Berufe zu richten! Mit der Einbeziehung von gewerkschaftlichen Sachverständigen und einer flankierenden Pressemitteilung haben wir diesen Prozess begleitet.

Ein weiteres wichtiges Thema, neben zahlreichen anderen, sind die Abschlussprüfungen in der dualen Berufsausbildung. Einig sind sich alle Beteiligten und Sachverständigen der Enquete-Kommission, dass es hier Veränderungen braucht. Die Richtung der Veränderungen wird jedoch sehr unterschiedlich gesehen. Sicherlich ist es unverständlich, wieso eine Abschlussprüfung für Kaufleute im E-Commerce mit Papier und Stift erfolgen muss, wenn doch die Arbeit im Netz erfolgt. Hier sollte die Prüfung handlungsorientiert, an das tatsächliche berufliche Handeln angelehnt, digital erfolgen. ver.di hat jedoch Ideen, die weit über Anpassungen der Prüfung an digitales Arbeiten hinausgehen. Diese Vorschläge haben wir der Enquete-Kommission unterbreitet und alle Akteure zur Diskussion eingeladen.

Bis zur Fertigstellung des Abschlussberichts und dem Ende der Enquete-Kommission im Jahr 2021 gilt es nun, die Themen weiter aktiv zu bearbeiten und unsere Positionen - auch bei anderen strittigen Themen - zu vertreten.

Kontakt